Gemeinschaftsschule mit Oberstufe Büdelsdorf

Fairtrade-Schule


Das Fairtrade-Team und die Kampagne „Fairtrade-School“

Unsere Schule Heinrich-Heine-Gemeinschaftsschule beteiligt sich an der Kampagne „Fairtrade-Schools“ des gemeinnützigen Vereins TransFair und wurde am 11. Oktober 2017 als „Fairtrade-School“ ausgezeichnet.

Mit der Auszeichnung zur „Fairtrade-School“ bestätigen wir unser Engagement für den Fairen Handel und leisten einen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von benachteiligten Bauern- und Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Wir wollen als Gemeinschaftsschule mit Oberstufe erreichen, dass unsere Schüler und Schülerinnen sowohl auch LehrerInnen und Eltern einen Eindruck davon bekommen, wie die Produktions- und Arbeitsbedingungen der Landwirte aussehen. Wir wollen in unserer Schule ein Bewusstsein dafür schaffen, dass unsere Kaufentscheidungen einen Einfluss auf das Leben der Bauern am anderen Ende der Welt haben. Die Schwerpunkte liegen zunächst auf der Aufklärungsarbeit (z.B. durch Einbeziehung des Themas ‚Fairtrade‘ in verschiedenen Unterrichtsfächern oder Schulaktionen zu dem Thema) sowie  auf der Nutzung möglichst vieler Fairtrade-Lebensmittel (z.B. der Kiosk, in dem wir Fairtrade- Lebensmittel verkaufen, der Kaffee, der im Lehrerzimmer angeboten wird oder auch das Fairtrade-Essen in der Schulkantine, das nach den Sommerferien in unserer neuen Schule angeboten werden soll). Außerdem werden wir, das Fairtrade-Team, einen Informationsnachmittag, rund um das Thema Fairtrade gestalten und veranstalten.

Als Fairtrade-School setzen wir uns dafür ein, dass an unserer Schule der Faire Handel gefördert wird. Wir bieten so viele fair gehandelte Produkte wie möglich an unserer Schule an: So wird im Lehrerzimmer ausschließlich fair gehandelter Kaffee getrunken. Zukünftig sollen auch am Schulkiosk und in der Schulkantine Fairtrade-Produkte angeboten werden.

Der Faire Handel soll außerdem noch mehr im Unterricht eine Rolle spielen, als er es vorher schon tat. Dieses Thema ist beispielsweise in den Unterrichtsfächern Verbraucherbildung, Wirtschaft-Politik und Weltkunde bereits im schulinternen Fachcurriculum verankert. Bei den Fachkonferenzen im Schuljahr 2016/17 wurde zudem der Anteil dieses Themas im WiPo-Unterricht verstärkt.

Auch bei Veranstaltungen und Aktionen außerhalb des Unterrichts, wie zum Beispiel unser Schulfest, Sportfest oder andere Veranstaltung werden wir das Thema Fairtrade in den Vordergrund stellen und zur Verpflegung Produkte aus Fairem Handel verwenden. Diesist bereits bei unserem Schulmusical und bei dem Tag der offenen Tür zur Schuleröffnung geschehen. Es ist außerdem geplant für die Bundesjugendspiele und andere Sportfeste (wir verschenken Fairtrade-Bananen, die vom Förderverein gespendet werden).

Des Weiteren möchten wir auch im Non-Food-Bereich zunehmend Fairtrade-Produkte nutzen. So haben wir bereits am Valentinstag Fairtrade-Rosen verteilt und möchten auch unsere Schulkleidung und Abi-Shirts aus fair produzierter Baumwolle verkaufen.

Wir sind jederzeit auf der Suche nach Unterstützung von Schüler/innen und Eltern.

Kontakt: tina.aktas@hhs-buedelsdorf.de